Programm
zurück weiter

Mai 2016

Keine Veranstaltung/Künstler gefunden!


Paulaner solo +kirta
noche latina
 

+++ 19:15 Uhr, Säulensaal, Infos zum Schauspielhaus Hamburg & Ausblick Tanzfestival "dancefirst" mit Videoimpressionen +++

Theater Fürstenfeld: Deutsches Schauspielhaus Hamburg - Ab Jetzt

Alan Ayckbourn / Inszenierung: Karin Beier

Um Stimmen und Klänge einzufangen, hat der Komponist Jerome in seinem Loft Wanzen installiert. Frau und Tochter haben ihn verlassen, nur ein sprechender Roboter ist ihm geblieben. Trotz dessen weiblicher Reize sehnt sich Jerome nach seiner Tochter. Für den Besuch von Jugendamt und Exfrau hat er sich die Schauspielerin Zoe als Verlobte engagiert. Aber auch diese entdeckt nach einem saukomischen Tête-à-Tête  die Wanzen und flieht. Fortan muss der Roboter mit Zoes Stimme und Gestalt die Verlobte spielen… Ayckbournes aberwitzige Satire ist eine Steilvorlage für ein großartiges Ensemble.  Allein Ute Hannig und Lina Beckmann in ihren Doppelrollen als Mensch und Maschine machen die Aufführung zum Ereignis. Unkoordiniert rumpeln sie gegen Wände, geben tollpatschig das Doofchen, spucken im falschen Moment die programmierten Sätze aus und zeigen dabei allzu menschliche Gefühle. So paart sich große Schauspielkunst mit unbändiger Komik.

 

 "Schrill.Wild.Brillant. Dieses Theater zeigt das Menschsein als schlechten Scherz und tollen Spaß zugleich.“ (Die Zeit)

 

Aufführungen von Karin Beier wurden mehrfach zum ‚Berliner Theatertreffen‘ eingeladen.

 

Veranstalter: VF



karten | abo | programminfo | videoimpressionen