Programm
zurück weiter

März 2016

Keine Veranstaltung/Künstler gefunden!


OldtimertageFürstenfelder KirtaPaulaner solo +
 

+++ Werkeinführung 18.45 Uhr Säulensaal +++

BACHChor & Orchester FFB: Georg Friedrich Händel - Jephtha

Oratorium in szenischer Aufführung

Gerd Guglhör: Musikalische Leitung

Susanne Frey: Regie

Peter Sommerer: Bühne/Kostüme

Riikka Läser: Choreographie/Tanz


Solisten:  Juan Carlos Falcon (Jephtha),  Julla von Landsberg (Iphis), Barbara Schmidt-Gaden (Storge), Stefan Steinemann (Hamor), Daniel Holzhauser (Zebul), Laura Verena Incko (Engel)

 

Mit seinem letzten und modernsten Oratorium "Jephtha“ löste Händel bereits bei den zeitgenössischen Zuhörern unmittelbare Betroffenheit aus. Der alttestamentarische jüdische Heerführer Jephtha verspricht Gott bei einem Sieg in der Schlacht gegen die Ammoniter ein Menschenopfer, ohne jedoch zu ahnen, dass er seine Tochter opfern soll. In kontrastreicher, hochexpressiver Harmonik und monumentalen Chören schildert Händel die Seelenqualen seiner Protagonisten und den Gegensatz zwischen freiwilliger Selbsthingabe und Opferung eines anderen, wie er sich in der Passion Jesu widerspiegelt.

 

Mit "Jephtha" setzen BACHChor&Orchester unter Prof. Gerd Guglhör ihre fruchtbare Zusammenarbeit mit Regisseurin Susanne Frey und Bühnenbildner Peter Sommerer fort.  "Kraftvolle Bilder und ein grandioser Chor“ titelte die SZ nach der Aufführung von "Joshua“. So darf man gespannt sein, wie das künstlerische Team nun diese biblische Geschichte von "Jephtha"  in eine ästhetische Bildersprache übersetzt.

 

 Veranstalter: BACHCho&rOrchester



karten | bachchor